Fohringer Hintergrundbild
Mendoza ist die größte und zugleich wichtigste Weinbauregion Argentiniens.Sie liegt im äußersten Westen des Landes am Fuße der Anden und erstreckt sich von Lavalle im Norden 300 Kilometer lang bis San Rafael im Süden.Mit 152.926 Hektar entfallen allein auf die Provinz Mendoza etwas mehr als 70 Prozent der argentinischen Weinerzeugung. Entsprechend seiner Größe ist Mendoza in 5 verschiedene Unterzonen aufgeteilt. Zona Este, Zona Norte, Zona Sur, Zona Oeste, Zona Centro. Der größte Teil der Provinz ist von einer Trockensteppe, dem Monte, bedeckt, der teilweise durch Sandwüsten unterbrochen wird. Es gibt drei große Oasen: die nördliche rund um die Provinzhauptstadt Mendoza, eine mittlere um die Städte San Rafael und General Alvear und eine südliche rund um Malargüe. Der Westteil der Provinz wird von den Anden bestimmt, die hier ihre höchste Erhebung, den Aconcagua, aufweisen. Der Erfolg der Provinz Mendoza ist den insgesamt guten Randbedingungen in Bezug auf Klima und Bodenbeschaffenheit zuzuschreiben. Das fehlende Wasser wird durch die Flüsse Río Atuel, Río Diamante und Río Tunuyan aus den Anden in die Ebene transportiert. Rund die Hälfte der Rebfläche ist mit den einheimischen Sorten Cereza, Criolla Grande und Criolla Chica bestockt. Die andere Hälfte belegen zu gleichen Teilen rote und weiße Qualitätswein-Rebsorten. Die häufigsten roten sind Malbec, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Pinot Noir, Barbera, Sangiovese, Tempranillo und Bonarda. Bei den weißen Rebsorten herrschen Chenin Blanc, Torrontés Riojano, Ugni Blanc, Sémillon, Tocai Friulano, Chardonnay, Riesling, Sauvignon Blanc, Moscato Blanco und Pedro Giménez vor. Eine speziell argentinische Besonderheit sind die teilweise uralten Rebstöcke, nicht wenige Weingärten sind mit bis zu hundert Jahre alten Reben bepflanzt.

Mendoza Vinothek Fohringer/NEUE WELT/ARGENTINIEN/MendozaArtikelVinothek Fohringer/NEUE WELT/ARGENTINIEN/MendozaArtikel

Download Preisliste: PDF CSV

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten