Fohringer Hintergrundbild
Friaul ist eine Region im Nordosten Italiens mit der Hauptstadt Triest, wo auf teils kalkigen, teils lehmigen Böden in erster Linie Pinot Bianco, Pinot Grigio, Cabernet Sauvignon und Merlot gedeihen. Den kleineren Teil bildet Julisch-Venetien, welches sich auf der Halbinsel Istrien erstreckt. Im Norden grenzt die Region an Österreich, im Osten an Slowenien, im Westen an Venetien und im Süden an das Adriatische Meer. Das Friaul ist für seine hervorragenden Weißweine bekannt, die oft als die Besten Italiens bezeichnet werden. Die angesehensten, hochwertigsten und teuersten stammen aus dem Collio, wie die Region Collio Goriziano kurz genannt wird. Dieses Anbaugebiet wird allgemein als das qualitativ hochwertigste der Region angesehen. Insgesamt werden in der Region jährlich 1,6 Millionen Hektoliter Wein erzeugt. Damit liegt der durchschnittliche Anteil an der gesamten italienischen Weinherstellung bei 1,5 Prozent. Die Region verfügt über knapp 20.000 Hektar Rebfläche. Die am häufigsten angebaute Sorte ist Pinot Grigio, gefolgt von Tocai Friulano, Sauvignon Blanc, Chardonnay und Pinot Bianco. Die einheimischen Sorten Ribolla Gialla, Malvasia Istriana Verduzzo Friulano und Picolit sind Spezialitäten. Aus den beiden Letzteren werden halbtrockene bis süße Weine erzeugt. Bei den Rotweinen dominiert die Merlot, gefolgt von Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Refosco, einer alten, aus dem benachbarten Kroatien stammenden Rebe.

Friaul Vinothek Fohringer/EUROPA/ITALIEN/FriaulArtikelVinothek Fohringer/EUROPA/ITALIEN/FriaulArtikel

Download Preisliste: PDF CSV

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten