Fohringer Hintergrundbild
In der Region Basilicata, tief im Süden Italiens, wird eine der ältesten Rebsorten Italiens angebaut: Aglianico. Man nimmt an, dass der Aglianico von den alten Griechen vor etwa 3000 Jahren nach Italien gebracht wurde, von wo sie sich in die Basilicata und nach Apulien ausbreitete. Der vulkanische Boden und die besonderen klimatischen Bedingungen (strenge Winter und laue Sommer mit beachtlichen Temperaturen zwischen Tag und Nacht erklären die Struktur, Komplexität und die bemerkenswerte Intensität der Düfte in diesen Weinen. Diese schwierigen Bedingungen erklären denn auch die geringe Bevölkerungsdichte und den allgemein tiefen Lebensstandard. Umso faszinierender können die Weine sein, die hier gekeltert werden. Die einzige DOC der Basilicata betrifft denn auch diese spezielle Sorte Aglianico. Diese wird vor Allem im Gebiet des Monte Vulture, dem sehr alten und erloschenen Vulkan produziert, der durch die Herkunft seiner Böden, dem Wein jenen seltenen und so geschätzten Geschmack verleiht. (1400 m) Je weiter vom Vulkan entfernt, desto wärmer und trockener wird das Klima und desto „moderner“ wird auch der Weinbau. Aglianico ist eine spätreifende Sorte, nicht selten wird sie als letzte in ganz Italien geerntet. Aglianco del Vulture zählt sicher zu den besten in der Region produzierten Weinen!

Basilicata Vinothek Fohringer/EUROPA/ITALIEN/BasilicataArtikelVinothek Fohringer/EUROPA/ITALIEN/BasilicataArtikel

Download Preisliste: PDF CSV

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten